Syphilis kann Gelenkschmerzen, Exantheme und Sehstörungen verursachen

Autor: Dr. Dorothea Ranft

Manchmal ist die Syphilis nur schwer von einer Rheuma-Erkrankung zu unterscheiden. © iStock/royaltystockphoto

Klagen Ihre Patienten über rätselhafte Arthralgien, Myalgien, Exantheme oder Sehstörungen, sollten Sie einen Blick auf deren Genitalien werfen. Vier Fallbeispiele zeigen, wie sehr die Syphilis einer rheumatischen Erkrankung ähneln kann.

Fall 1

Eine 24-jährige Patientin kommt mit einem generalisierten makulopapulösen Exanthem, Arthralgien und Schwellungen der Hand- , Ellenbogen, Fuß- und Kniegelenke in das Rheumazentrum Ruhrgebiet. Alles hatte vor etwa zwei Monaten mit kurzfristigen Diarrhöen begonnen, auf die juckende Effloreszenzen und Fieberschübe bis 39,5 °C folgten, so Styliani Tsiami und Kollegen vom Rheumazentrum Herne.

Infliximab-Therapie wegen Sehstörungen pausiert

Einen Zeckenstich verneinte die Patientin, räumte aber wechselnde Sexualpartner in den letzten Monaten ein. Die Untersuchung ergab zervikale und inguinale Lymphknotenschwellungen sowie leicht erhöhte CRP-Werte und eine erhöhte...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.