Gastroenterologie

Mit mediterraner Ernährung und GLP1-Analoga gegen die Fettleber und Steatohepatitis

Die nicht-alkoholische Fettleber und die daraus resultierende Hepatitis gehören inzwischen zu den häufigsten chronischen Lebererkrankungen. Der...

Gastroenterologie

Weg von den Symptomen

Wie gut eine Therapie des Morbus Crohn wirkt, wurde lange Zeit vor allem an der Besserung der Symptome festgemacht. Inzwischen lautet das Ziel...

Medizin und Markt Gastroenterologie

Statine verursachen viel seltener Myalgien als angenommen

Um Statine sinnvoll einzusetzen, sollte man ihre pharmakodynamischen Besonderheiten kennen. Die Nebenwirkungen werden meist überschätzt, bei...

Gastroenterologie , Diabetologie

Zusätzliche Verhaltenstherapie hilft bei Reizdarm

Der aktuelle Therapiestandard beruhigt nicht jeden Reizdarm. Eine Ergänzung mit kognitiver Verhaltenstherapie per Telefon und Onlineprogramm lindert...

Gastroenterologie

Leberschäden durch Rotschimmelreis

„Ich senke mein Cholesterin lieber natürlich“, dachte sich eine 64-Jährige. Deshalb griff sie zu Rotschimmelreis statt zum Statin – und zerschoss...

Gastroenterologie

Risiko für Analinkontinenz durch Geburten erhöht

Frauen leiden im Vergleich zu Männern öfter an Analinkontinenz. Geburten tragen einen großen Teil dazu bei: Am größten ist das Risiko nach...

Gastroenterologie

Ösophaguskarzinome in der Zweitlinie mit Antikörper behandeln

Versagt die Chemotherapie in der Erstlinie beim metastasierten Ösophaguskarzinom, verspricht der Griff zum PD1-Antikörper einen Überlebensvorteil....

Onkologie • Hämatologie , Gastroenterologie