Kardiologie

Weniger Blutungen nach Stenteinlage durch kürzere duale Plättchenhemmung

Sechs oder zwölf Monate dauert die Therapie mit zwei Thrombozytenhemmern in der Regel, wenn ein medikamentenfreisetzender Stent eingesetzt wurde....

Kardiologie

Wie können Künstliche Intelligenz und riesige Datenmengen Kardiologen unterstützen?

Netflix nutzt es, die Gesichtserkennung Ihres Smartphones auch und selbstfahrende Autos sowieso: Machine Learning. In der Kardiologie macht sich...

Kardiologie

Neue magnetisch gesteuerte Herzpumpe besser als die Vorgänger

Ventrikuläre Unterstützungssysteme retten Leben. Doch sie sind mit einigen hämodynamisch bedingten Komplikationen behaftet. Ein Pumpenantrieb, bei...

Kardiologie

Herzkrank und Sex – geht das?

Kann ich nach der Bypass-OP noch Sex haben? Was, wenn während des Geschlechtsverkehrs mein Defi losgeht? Nicht alle Herzkranken trauen sich, solche...

Kardiologie

Chronisch Kranken mit niedriger Transferrinsättigung Eisen geben

Für Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen ist eine Infusion oftmals der einzige Weg, die Eisenvorräte aufzustocken. Aber auch...

Onkologie • Hämatologie , Kardiologie , Gastroenterologie

Perioperatives Bridging dank NOAK nicht mehr obligatorisch

Bisher mussten Patienten mit Vorhofflimmern für eine OP ihre NOAK-Therapie unterbrechen und mit Heparin überbrücken. Es geht jedoch auch simpler.

Kardiologie

SGLT2-Hemmer für Herzschwache?

Herzinsuffiziente mit reduzierter Ejektionsfraktion profitieren offenbar von Dapagliflozin – auch ohne Diabetes zu haben.

Kardiologie